Wichtige Informationen über die Periode

Die erste Menstruation

Die erste Menstruation tritt im Alter zwischen 9-16 Jahren auf. Die meisten Mädchen haben die erste Menstruation, wenn sie 12-14 Jahre alt sind. Ist die erste Menstruation bis zum 16. Lebensjahr nicht eingetreten, solltest du dich an deine Kinderärztin / deinen Kinderarzt oder eine Gynäkologin / einen Gynäkologen wenden.

Menstruationszyklus

Der Menstruationszyklus beginnt am ersten Tag der Menstruation und dauert bis zum Beginn der folgenden Menstruation an.

Der Menstruationszyklus umfasst daher 21-35 Tage und die Menstruation dauert 5-7 Tage. Es ist ganz normal, dass die Menstruation zu Beginn unregelmäßig ist.

Eisprung

Beim Eisprung platzt ein Eibläschen im Eierstock und das reife Ei gleitet in den Eileiter, wo es befruchtet werden kann. Der Ausfluss während des Eisprungs ist in der Regel klar, schleimig und zähflüssig.

Im Eibläschen beziehungsweise Follikel werden nach der Umwandlung in den Gelbkörper, Hormone gebildet. Das Gelbkörperhormon (Progesteron) unterstützt die Schleimhaut beim Wachstum und der Vorbereitung auf das befruchtete Ei. Kommt es nicht zur Befruchtung, ist der Gelbkörper nicht mehr nötig und er schrumpft, sodass das Hormon Progesteron sinkt.

Dies signalisiert der Schleimhaut, dass sie nicht benötigt wird und abgestoßen werden kann – es kommt zur Menstruation.

Menge

Die Menge an Blut beträgt circa 50 ml, kann aber mehr erscheinen, da das Blut mit Schleimhaut vermischt ist. Das Menstruationsblut unterscheidet sich in Konsistenz und Farbe, je nachdem, ob du dich am Beginn, in der Mitte oder am Ende der Menstruation befindest.

Zu starke Blutung

Die Stärke der Blutung variiert von Frau zu Frau und kann auch während der Menstruation unterschiedlich sein. Bei manchen Frauen kommt es zu sehr starken Blutungen, was normal sein kann. Kontaktiere jedoch bitte deine Gynäkologin oder deinen Gynäkologen, wenn du:

  • nachts aufstehen musst, um den Menstruationsschutz zu wechseln.
  • der Menstruationsschutz nicht ausreicht, obwohl du ihn an die Stärke der Blutung angepasst hast.
Regelmäßige oder unregelmäßige Menstruation

Bei manchen Frauen tritt die Menstruation immer unregelmäßig auf, andere können auf die Minute genau sagen, wann ihre Periode einsetzt.

Tritt die Menstruation sehr unregelmäßig auf, kannst du deine Gynäkologin oder deinen Gynäkologen kontaktieren. Bestimmte Verhütungsmittel können dazu beitragen, dass die Menstruation regelmäßiger kommt.

Ausbleibende Menstruation

Die Menstruation kann aus verschiedenen Gründen ausbleiben und bei einer Schwangerschaft hört sie ganz auf. Auch in den Wechseljahren bleibt die Menstruation aus.

Andere Faktoren können beim Ausbleiben der Menstruation ebenfalls eine Rolle spielen.

Wohlbefinden ist wichtig

Das Wohlbefinden und der Umgang mit dem eigenen Körper hat großen Einfluss auf die Menstruation. Fühlst du dich nicht wohl, kann dein Menstruationszyklus aus dem Gleichgewicht geraten.

Bleibt die Menstruation aus, frage dich:

  • ob du zu viel Stress hast.
  • ob du krank bist oder warst.
  • ob du zu wenig isst.
  • ob du unter- oder übergewichtig bist.
  • ob du zu viel trainierst.
  • ob du unter einer Essstörung leidest.
Hilfe suchen

Fühlt man sich nicht wohl, weiß man manchmal nicht, an wen man sich wenden kann. Nachfolgend findest du Ansprechpunkte, die Unterstützung und Hilfe bieten.

TelefonSeelsorge

+49 (0)800 111 0 111 (gebührenfrei)
+49 (0)800 111 0 222 (gebührenfrei)

Bei Essstörungen

  • München: 089 / 28 28 22
  • Berlin: 030 / 19 237
  • Frankfurt: 069 / 62 34 51
  • Essen: 0201 / 40 38 40

Der perfekte Menstruationsschutz

 

Wie wähle ich den richtigen Menstruationsschutz?

Es gibt eine große Auswahl an Produkten zum Menstruationsschutz.

Es kann sein, dass ein Produkt nicht für all deine Bedürfnisse ausreicht, deshalb solltest du verschiedene Produkte ausprobieren.

 


Slipeinlagen

Slipeinlagen sind dünner als Binden und können vor, während und nach der Menstruation verwendet werden.

Menstruationstassen

Eine Menstruationstasse kann aus Gummi, Silikon oder Kunststoff bestehen und ist in verschiedenen Größen erhältlich. Die Menstruationstasse ist ein wiederverwendbarer Menstruationsschutz.

Tampons

Ein Tampon wird in den Körper eingeführt, um die Menstruationsflüssigkeit zu absorbieren. Wird der Tampon richtig eingeführt, stört er nicht und kann auch nicht verrutschen.

  • Slipeinlagen

    Slipeinlagen sind dünner als Binden und können vor, während und nach der Menstruation verwendet werden.

  • Menstruationstassen

    Eine Menstruationstasse kann aus Gummi, Silikon oder Kunststoff bestehen und ist in verschiedenen Größen erhältlich. Die Menstruationstasse ist ein wiederverwendbarer Menstruationsschutz.

  • Tampons

    Ein Tampon wird in den Körper eingeführt, um die Menstruationsflüssigkeit zu absorbieren. Wird der Tampon richtig eingeführt, stört er nicht und kann auch nicht verrutschen.


Tampons

Probiotische Tampons

Ein probiotischer Tampon enthält probiotische Bakterien, die Milchsäure produzieren, und wird wie ein normaler Tampon verwendet.

Für eine optimale Wirkung sollte man probiotische Tampons drei Mal täglich verwenden. Der Körper nimmt so viele Milchsäurebakterien auf, wie er benötigt.

Probiotische Tampons können sich dank der Milchsäurebakterien, die für ein gutes pH-Gleichgewicht sorgen, positiv bei Beschwerden im Intimbereich auswirken.

Der ellen® Probiotische Tampon ist der einzige probiotische Tampon weltweit und damit wirklich einzigartig.

Die richtige Größe wählen

Es ist wichtig, einen Tampon in der richtigen Größe zu wählen, da ansonsten die Schleimhäute austrocknen können. Der Tampon muss sich vollsaugen, darf aber auch nicht zu lange eingeführt bleiben.

Binden

Die Binde wird im Höschen befestigt und das Menstruationsblut wird außerhalb des Körpers absorbiert. Binden gibt es je nach Stärke der Blutung in unterschiedlichen Größen und Längen, z.B. Nachtbinden.

Viele Mädchen beginnen mit einer Binde, wenn sie ihre erste Menstruation haben. So lernen sie auch, wie das Menstruationsblut aussieht.

Eine Binde kann in den ersten Tagen der Menstruation angenehm zu tragen sein, da der Körper besonders empfindlich ist.

Stoffbinden

Stoffbinden bestehen aus Baumwolle und können wiederverwendet werden, da sie waschbar sind.

Stoffbinden gibt es je nach Stärke der Blutung in verschiedenen Saugstärken.

Die Pflege und der Austausch von Stoffbinden wird auf der jeweiligen Website der entsprechenden Stoffbinden beschrieben. Dort gibt es auch Empfehlungen, wie viele Binden man während der Menstruation benötigt.

Slipeinlagen

Slipeinlagen sind dünner als Binden und können vor, während und nach der Menstruation verwendet werden.

Einige Frauen verwenden Slipeinlagen auch bei starkem Ausfluss.

Inkontinenzeinlagen

Inkontinenzeinlagen werden bei Harnverlust verwendet. Es kann aus verschiedenen Gründen zu Harnverlust kommen und in den Wechseljahren ist dies nicht ungewöhnlich.

Menstruationstassen

Eine Menstruationstasse kann aus Gummi, Silikon oder Kunststoff bestehen und ist in verschiedenen Größen erhältlich. Die Menstruationstasse ist ein wiederverwendbarer Menstruationsschutz.

Wie bei den anderen Produkten auch, hängt die Größe der Menstruationstasse von der Stärke der Blutung ab.

Die Pflege der Menstruationstasse wird auf der jeweiligen Internetseite der entsprechenden Menstruationstassen beschrieben.

PMS und PMDS

PMS

PMS steht für prämenstruelles Syndrom und geht mit Stimmungsschwankungen im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus einher.

PMDS

PMDS steht für prämenstruelle dysphorische Störung und kann als Depression oder Angststörung fehlinterpretiert werden, jedoch hören die Symptome mit Einsetzen der Menstruation auf. Wahrscheinlich sind ca. drei bis acht Prozent der Frauen betroffen.

Häufigkeit

PMS und PMDS können jeden Monat unterschiedlich sein, beginnen aber ein paar Tage vor der Menstruation und können noch die ersten Tage der Menstruation andauern.

Symptome

Du leidest unter PMS oder PMDS, wenn eines oder mehrere der folgenden Symptome auf dich zutreffen:

  • Schnelle Reizbarkeit und Irritiertheit
  • Unruhe und Angstzustände
  • Schnelle Stimmungsschwankungen
  • Niedergeschlagenheit und Lustlosigkeit

 Andere Beschwerden im Zusammenhang mit PMS oder PMDS sind:

  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Schwellungen
  • Heißhunger auf Süßes und gesteigerter Appetit
  • Müdigkeit
Abhilfe

Im Ratgeber zu Menstruationsbeschwerden findest du verschiedene Tipps, wie du Menstruationsschmerzen während der Menstruation lindern kannst.

Grundbedürfnisse wie regelmäßige Mahlzeiten und Schlaf können zum Gleichgewicht des Körpers beitragen.

Vermutest du, dass du unter PMS oder PMDS leidest, solltest du dir vor und während deiner Menstruation Notizen machen. Dadurch kannst du dich besser auf die folgenden Menstruationen vorbereiten.

Hilfe suchen

Wende dich an deine Frauenärztin oder deinen Frauenarzt, wenn du vermutest, dass du unter PMS oder PMDS leidest.